Paypal Bewertung Erfahrungen

Veröffentlicht

Reviewed by:
Rating:
5
On 03.04.2020
Last modified:03.04.2020

Summary:

In den VIP-Club aufgenommen werden und exklusive Vorteile genieГen. Schon ab dem ersten gesetzten Euro nimmt man am VIP-Program.

Paypal Bewertung Erfahrungen

ich glaube, du musst eine bestimmte anzahl an bewertungen haben (50?), dann kannst du auch nur überweisung anbieten. paypal ist für mich als käufer eine. Bewerten Sie PayPal wie schon Kunden vor Ihnen! Ihre Erfahrung kann anderen helfen, informierte Entscheidungen zu treffen. PayPal ist ein Unternehmen, das Artikel und Leistungen in den Kategorien Money Transfer anbietet. PayPal ist auf Trustpilot vertreten.

Brauchen wir PayPal? Über Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems

Paypal Erfahrung # Negative Bewertung von Anonym am Seit Jahren benutzt, bis plötzlich eine überweisung auf das PayPal Konto. PayPal ist ein Unternehmen, das Artikel und Leistungen in den Kategorien Money Transfer anbietet. PayPal ist auf Trustpilot vertreten. Unsere Erfahrungen mit PayPal für internationale Geldtransfers um die "​Gebühren & Wechselkurse" Bewertung von PayPal zu berechnen.

Paypal Bewertung Erfahrungen Paypal Erfahrung #200 Video

Bezahldienst PayPal: Pro und Contra

Bewerten Sie PayPal wie schon Kunden vor Ihnen! Ihre Erfahrung kann anderen helfen, informierte Entscheidungen zu treffen. Paypal Erfahrung # Negative Bewertung von Anonym am Seit Jahren benutzt, bis plötzlich eine überweisung auf das PayPal Konto. Auch ich habe mit Paypal schon schlechte Erfahrungen bzgl. Geld-Einfrierungen und (Fax-)Belgeeinreichungen gemacht. Paypal ändert regelmäßig. ich glaube, du musst eine bestimmte anzahl an bewertungen haben (50?), dann kannst du auch nur überweisung anbieten. paypal ist für mich als käufer eine. Aktuelle PayPal PLUS Erfahrungen Berichten Sie von Ihren Erfahrungen und lesen Sie die Bewertungen von Kunden. Negative PayPal Erfahrungen. In Internetforen berichten Verkäufer immer wieder von negativen PayPal Erfahrungen, da ihr PayPal Konto „eingefroren“ wurde. Das Unternehmen begründet dieses Vorgehen zumeist mit einem Verdacht auf Geldwäsche, welcher in Verbindung mit einem Verkauf besteht. Aktuelle PayPal PLUS Testberichte, Echte Bewertungen und die wichtigsten Funktionen. Verschaffen Sie sich einen umfangreichen PayPal PLUS Überblick. Schlechte Bewertungen für PayPal im Internet. Auch auf Bewertungsportalen im Internet machen PayPal-Nutzer Ihrem Ärger Luft und beschweren sich über das Großunternehmen. Auf dem Bewertungsportal Trustpilot kommt PayPal gerade einmal auf etwas über einen von fünf Sternen. Das ist für einen Finanzdienstleister ein vernichtendes Ergebnis. Test: Online-Bezahldienste PayPal, ClickandBuy, Sofortüberweisung: Online-Bezahldienste auf dem Prüfstand. , Uhr.

Paypal Bewertung Erfahrungen Kurs in Paypal Bewertung Erfahrungen umgewandelt! - Bürokratisch unbeweglich

Eine vertrauensvolle und faire Zusammenarbeit sieht anders aus! Sie bemühen Premium Casino nicht um dein Problem sondern verbinden dich nur immer weiter und am Schluss löst keiner das Problem! Wie hoch die Gesamtgebühren sind, hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab. PayPal forciert mich zunächst zu einer Casino Frankreich, obwohl OneClick auf dem verwendeten Gerät genutzt wird, unpraktisch aber gut, kann Spielsucht Angehörige passieren. Bewertungen und Leitfäden. Alle Buchungen liefen über mein reguläres Girokonto bei der Sparkasse.
Paypal Bewertung Erfahrungen
Paypal Bewertung Erfahrungen PayPal Erfahrungen: Mit PayPal schnell und bequem im Internet zahlen. Über den Online Bezahlungsservice PayPal können Privatpersonen wie auch Unternehmen in Echtzeit Geldbeträge senden und empfangen. Zahlungen lassen sich einfach per E-Mail veranlassen oder entgegennehmen. Das Unternehmen gehörte lange zu eBay, arbeitet seit Sommer Negative PayPal Erfahrungen liegen auch darüber vor, dass Händler über die Blockierung von eingehenden Zahlungen auf dem Konto für bis zu 30 Tagen berichten. Auch das begründet PayPal mit ungewöhnlichen Kontoaktivitäten. Das Geld wird im genannten Zeitraum freigeschaltet, wenn vom Käufer keine Beschwerde vorliegt. 9/7/ · Die Meinungen und Erfahrungen zu PayPal sind ganz unterschiedlich. Wir möchten von Ihnen wissen, ob Sie mit PayPal vollständig zufrieden sind oder ob es größere Probleme gibt? PayPal gehört mit Millionen aktiven Nutzern zu den bekanntesten und größten Bezahldiensten im Internet.

Aber Sie kГnnten Paypal Bewertung Erfahrungen auch fГr Karamba entscheiden, empfehlen wir. - Neue Fristen beim Käufer­schutz

Auf Schreiben keine Reaktion. Finger weg! Ich habe keine E-Mail von Paypal empfangen können und keiner vom Kundenservice konnte mir helfen, das Problem zu lösen. Solange alles gut läuft, Brettspiel Trinken ich auch zufrieden. Flaggen Kostenlos abgeben. Ganz zu schweigen von den Gebühren als Geschäftskunde. Habe nicht nur schlechte Erfahrungen mit Paypal gemacht. Ich werde nach vielen Jahren bei PayPal alles umstellen und mir alternative Lösungen suchen. Absolute Katastrophe. Es ist alles sehr übersichtlich dargestellt. Die Gebühren rechtfertigen zudem nicht diesen schlechten Service. Habe Waren aus China im www erworben und mittels paypal bezahlt. Negative PayPal Erfahrungen. Grundsätzlich ist Paypal für Nicht-Kunden nicht zu erreichen.
Paypal Bewertung Erfahrungen

Sehr enttäuschend. Grundsätzlich war ich mit PayPal immer sehr zufrieden. Eines Tages wurde eines der Unternehmenskonten gesperrt, weil wir angeblich nicht mit den PayPal Richtlinien konforme Produkte verkaufen.

Soweit so gut. Ich habe natürlich gleich angerufen. Die Info war, dass PayPal damit erreichen will, dass das Problem des zuerst gesperrten Kontos behoben wird und so Druck aufbaut.

Nach 10 Minuten? Ohne dass man reagieren kann. Das ist eine frechheit. Leider ist PayPal sehr praktisch, werde nun trotzdem wechseln müssen. Habe einen Vertrag bei einer zwielichtigen Firma am Kaufdatum widerrufen.

Da ich nichts zurück erhalten habe, habe ich einen Konflikt gestartet. Nach Aussage von Paypal gar nicht so einfach so etwas zu bekommen , ist ein Widerruf nicht abgesichert.

Geld weg, Ware werde ich nie sehen,wofür Paypal? Ich habe den "Geld-Versand" mit einem mir bekannten Kunden getestet. Zwar wurde das Geld beim Kunden sofort abgebucht, ich habe seit Tagen jedoch keinen Zugriff wird noch geprüft Gebühr: 11,80 EUR an paypal.

Nach 2 Tagen ununterbrochenen Telefonaten bekommt man endlich eine Sachbearbeiterin ans Telefon. Die Dame ist unverschämt und herablassend am Telefon.

Besser gar kein Support als so jemand. Ich wurde Opfer eines Betruges und dies wurde sofort abgebucht aber die Erstattung bekomme ich schon seit 5 Tagen nicht zurück.

Ebay sagt es soll die Lastschrift nicht zurückgehen lassen. Da ich im Anschluss an die Bestellung keine Rechnung von PayPal erhielt, habe ich den Anbieter mehrfach sowohl telefonisch als auch per Mail kontaktiert mit der Bitte um Klärung.

Nach ca. Dieser Forderung bin ich sofort nachgekommen. Meine Argumente, dass ich keine Rechnung erhalten habe, mich um die Rechnung beim Anbieter mehrfach mindestens 6 mal nachweislich bemüht und somit meine Mitwirkungspflicht erfüllt habe, eine richtige E-Mail Adresse beim Verkäufer angegeben habe führten zum keinen Erfolg.

Alle Argumente habe ich mit Nachweisen belegt. PayPal wollte mir nicht zuhören. Der Kundenservice war nicht im Interesse des Kunden!

Ich werde Paypal für online Zahlung nie mehr in Betracht ziehen! Wie möchten Sie zahlen? So gibt's im Zweifel schneller das Geld zurück, wenn der Händler gar keine, eine falsche oder beschädigte Ware lieferte.

ClickandBuy Online Bezahl-System. Auf den ersten Blick scheint es, als würden die Rechte der Verkäufer mit dem Käuferschutz gestärkt. Das ist nicht der Fall.

Der Käuferschutz beruht auf dem Bürgerlichen Gesetzbuch. Hat ein Käufer mit PayPal gezahlt, ist er in Vorkasse gegangen.

Ist der Kunde mit der gelieferten Ware nicht einverstanden, da sie defekt oder fehlerhaft ist oder hat er die bestellte Ware gar nicht bekommen, kann der Händler den per Vorkasse bezahlten Betrag zunächst behalten.

Der Verkäufer ist jedoch zur Nacherfüllung verpflichtet. Er muss die Ware reparieren oder eine fehlerfreie Ware liefern.

Weigert sich der Verkäufer oder scheitern die Reparaturversuche, kann der Käufer vom Kaufvertrag zurücktreten. Der Verkäufer muss ihm dann das Geld erstatten.

Kommt es nicht zu einer Einigung, kann sich der Käufer innerhalb von 20 Tagen an PayPal wenden, um die Angelegenheit klären zu lassen. Alternativ dazu kann er eine fehlerfreie Ware geliefert bekommen.

Auch ein Gutachten über die fehlerhafte Ware kann die Position des Käufers stärken. Die Käuferschutzrichtlinie ist auf der Webseite von PayPal abrufbar.

Eine Aktualisierung der Käuferschutzrichtlinie erfolgte am Dezember Ab dem April gilt eine neue Käuferschutzrichtlinie.

Der Käuferschutz greift, wenn ein Artikel nicht geliefert wurde oder wenn ein Artikel erheblich von der Artikelbeschreibung des Verkäufers abweicht.

Das ist der Fall, wenn. Haben Sie die Ware nicht erhalten oder wurde eine fehlerhafte Ware geliefert und möchten Sie vom Käuferschutz Gebrauch machen, sollten Sie sich die Käuferschutzrichtlinie genau durchlesen, um keine negativen PayPal Käuferschutz Erfahrungen zu machen.

Der Käuferschutz greift nur, wenn Sie mit PayPal gezahlt haben. Der Käuferschutz gilt nicht für alle Artikel. Finger weg davon!

Knapp 15 Jahre habe ich Paypal via Bankkonto zugegeben weitestgehend problemlos nutzen können, so weit, so gut. Vor etwa 2 Jahren habe ich dann eine Kreditkarte hinzugefügt und weil das verschiedene Vorteile für mich hat, habe ich nach und nach alle Zahlungen über Kreditkarte abgewickelt.

Leider passierte es aber immer wieder, das Zahlungen über mein Bankkonto abgewickelt wurden, obwohl auf dem Paypal Konto die Kreditkarte als bevorzugte Zahlungsquelle hinterlegt ist.

Deshalb habe ich einfach mein Bankkonto aus den Zahlungsoptionen entfernt und seit dem haben sich die Probleme gehäuft. Mehrfach wurden Zahlungen von Paypal blockiert mit der Begründung, das Kreditkarten Unternehmen hätte angeblich die Zahlung verweigert.

Gestern hatte ich mal wieder dasselbe Problem. Der zudem sehr unfreundliche Mitarbeiter von Paypal meinte lapidar er hätte mehrere gesperrte Zahlungen auf unserem Konto seitens meines Kreditkartenunternehmens.

Mein Kreditkarten Konto ist völlig in Ordnung, mein Verfügungsrahmen ist kaum zu einem Bruchteil ausgeschöpft, es wurden keinerlei Zahlungen blockiert, auch keine von PayPal!

Paypal habe ein Risiko Bewertungssystem, das meine Zahlung angeblich als riskant eingestuft habe. Ich dachte eigentlich, das die Kreditkarte heut zu tage eines der sichersten Zahlungsmittel ist, mir persönlich ist kein Fall bekannt das eine Zahlung geplatzt sei nachdem das Kreditkartenunternehmen diese zugelassen hat, zumindest wenn es sich um eine legale, nicht irgendwie manipulierte Karte handelt!

Wie kann man eine solche Zahlung dann als "riskant" einstufen? Aha, man zwingt also den Kunden das Bankkonto zu nutzen und das ist jetzt mal reine Spekulation, um Geld abzugreifen in Form von Zinsen, oder sonst irgendwelchen Gebühren!

Eine vertrauensvolle und faire Zusammenarbeit sieht anders aus! Mit diesem Fazit habe ich mein Paypal Konto sofort gekündigt! Damit wird mein Ebay Konto zwar nur noch sehr eingeschränkt nutzbar, wenn überhaupt, aber so lasse ich nicht mit mir umspringen, es gibt glücklicherweise auch andere Anbieter, die mein Geld auch gern nehmen.

Mein Fazit zu Paypal, solange man nach deren Regeln mitspielt und immer schön brav mit macht, was immer denen auch einfällt, kann es ein praktisches Zahlungsmittel sein.

Für mich war jetzt der Punkt erreicht die Notbremse zu ziehen! Obwohl es wohl eher illusorisch scheint, wäre es wünschenswert, wenn mehr Kunden so reagieren würden um solche Unternehmen in die Schranken zu weisen, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt Jetzt ist das Konto am A Danke PayPal, lange lebt euer Konzept so auch nicht mehr.

Als Skeptiker hatte ich bisher nur temporär meine Bankverbindung bei PayPal hinterlegt. Dann siegte die Bequemlichkeit.

Es wurde aber ignoriert! Also nicht begründet abgelehnt. In der Endlosschleife immer wieder nach den Daten gefragt!?

Nein, ich bin keinem Fake aufgesessen. Ich gebe auch nicht die Location als Suchbegriff in der Suchmaschine ein. Einfach nur ein schrecklicher Kundenservice, wenn Probleme mit der Zahlung sind, per Telefon ist es unmöglich jemanden zu erreichen und auf Antworten per Mail wartet man ewig.

Ich versuche seit August, meine Rechnung zu begleichen und habe den Betrag schon etliche Male überwiesen, aber weil die mit den Unterlagen ein technisches Problem haben, wird mir der Betrag immer wieder zurückerstattet.

Ich bekomme keine sinnvollen Antworten, die mir in der Situation weiterhelfen könnten, sondern nur vorgefertigte Antworten zu anderen Themen.

Trotz eines hohen Paypal-Guthabens möchte Paypal keine Zahlung an andere Teilnehmer zwecks anderer Transaktion ausführen! Und eine Datenkrake sind sie auch, weil angeblich Daten fehlen.

Habe gerade so viel Zeit investiert, nur um mich zu beschweren, dass ich meinen Account schon löschen möchte, aber bei Paypal interessiert es niemanden, selbst wenn man versucht, in den USA anzurufen!

Vor über sechs Wochen habe ich ein Produkt bei Facebook entdeckt das ich für meine Weihnachtsdekoration sehr gut gebrauchen könnte.

Laut Homepage sollte es von Amerika bzw. Canada kommen und die Bezahlung über Paypal stattfinden. Mit Paypal hatte ich all die Jahre immer gute Erfahrungen gemacht und der Käuferschutz sollte mir bei Problemen den notwendigen Käuferschutz geben.

Das hat all die Jahre sehr gut funktioniert. Bis jetzt. Das von mir ausgewählte Produkt gab es in drei verschiedenen Ausführungen und ich habe mich für die Luxusvariante entschieden.

All die Versprechungen wurden nicht eingehalten und mir wurde ein Billigprodukt der Extraklasse aus China nach 6 Wochen geschickt. Bei meinen Recherchen musste ich feststellen, dass noch mehrere Menschen dieser Firma betrogen und mit billiger Ware abgespeist wurden.

Es soll ja alles kein Problem sein dachte ich mir, denn ich habe ja den Käuferschutz von Paypal. Ich eröffnete also einen Fall bei Paypal per Telefon wurde mir gesagt, dass ich die Ware zurücksenden soll und die Sendenummer an Paypal senden soll.

Wenige Tage später wurde der Fall von Pay Pal mit der Begründung geschlossen: Sie haben das Paket falsch abgeschickt also ohne Versicherung und ohne Sendeverfolgung und das obwohl ich eine Bestätigung mit Sendenummer erhalten habe.

Nicht nur dass der Händler jetzt die Ware kostenlos wieder zurück bekommt werde ich jetzt von PayPal noch zusätzlich bestraft. Ich bin mit dieser Praktik nicht alleine.

Eine Lösung jedenfalls gibt es nicht. Ich soll 6 Wochen warten vielleicht zahlt der Verkäufe eine Rückerstattung. Und das bei einem von Paypal geschlossenen Fall.

Wer es glaubt wird seelig. Es ist eine Frechheit was hier abgeht. Hin und wieder gibt es auch Probleme mit der Lieferung der bestellten Ware.

Da hab ich dann den Lieferanten gemailt Und siehe da, es gab zumindest das Geld zurück. Ich hatte jedenfalls keine Probleme mit Paypal bisher.

Vieleicht auch deshalb, da ich allgemein mit Onlinezahlungen vorsichtig bin. Also ein bischen mehr aufpassen bei Käufen und weniger nörgeln.

Man muss ja nicht Paypal nutzen. PayPal forciert mich zunächst zu einer SMS-Bestätigung, obwohl OneClick auf dem verwendeten Gerät genutzt wird, unpraktisch aber gut, kann ja passieren.

SMS kommt nicht an. Aus Frustrierung drücke ich ca. Immer noch keine SMS. Okay, ich gebe auf. Versuche es nochmal und diesmal wird die SMS Anforderung einfach übersprungen, aber danach soll ich nochmal das Passwort eingeben und wurde komplett ausgesperrt.

Kundenservice nicht erreichbar, da es mitten in der Nacht ist. Jetzt ist mein PayPal Account nicht mehr nutzbar, aufgrund mehrerer Fehler, die nicht von mir ausgingen.

Dann einfach keinen "Erneut senden" Button anbieten, wenn daraus folgt, dass man gesperrt wird! Absolut schlechter Kundenservice, legt einfach auf ohne das Problem zu lösen.

Ich bin stinksauer. Habe angerufen wegen einer falsch abgebuchten Zahlung. Erst hing ich 9 Minuten in der Warteschlange und dann war die Mitarbeiterin nicht mal fähig, mein Problem zu lösen.

Sie hat einfach aufgelegt. Nutzt auf gar keinen Fall Paypal! Solange es keine Probleme gibt, läuft alles recht ordentlich.

Zumindest der Einzug der Zahlungen, wenn ich etwas gekauft habe. Aber der Käuferschutz ist ein Witz, wehe es gibt ein Problem.

Konto geschlossen. Ich habe im Internet ein Werkzeugset mit Nietmuttern bestellt, es wurden nur die Nietmuttern ohne das Werkzeugset gesendet und dieses bei Paypal gemeldet, da bekam ich die Info, dass ich die Ware zurücksenden muss.

Aus Sicht des Käufers mag das ja alles gut sein, aber als Verkäufer ist es eine einzige Katastrophe. Seit über einer Woche blockiert PayPal unser Geld und prüft und prüft und prüft.

Wenn es sich nicht um einen 4-stelligen Rechnungsbetrag handeln würde, wäre ich ja noch entspannt. Keine Kontaktaufnahme möglich.

Weder per mail noch per Telefon. Nur automatische Benachrichtigungen, auf die man nicht antworten kann. Fremdes Geld zu blockieren und für diese "Leistung" auch noch Gebühren zu kassieren, ist natürlich auch eine Geschäftsidee Besonders schlimm ist neue Funktion "in Raten bezahlen".

Eine Bestellung habe ich vollständig zurück geschickt und dafür habe ich die Bestätigung erhalten, aber der Händler kann keine Erstattung machen, warum?

PayPal hilft dafür gar nicht! Die sagen immer nur, dass sie kein Geld zurückerhalten haben u. Diese Problem habe ich seit August schon, heute ist der 7.

Auf jeden Fall, bei PayPal in Raten bezahlen werde ich nie wieder und empfehle es auch nicht! Bin voll enttäuscht! Ich hatte ein Problem und wollte mein Geld zurück.

Habe versucht Kontakt aufzunehmen, leider erfolglos. Man wird einfach abgewimmelt. Bei einem anderen Fall hatte ich jemanden erreicht.

Der Herr war sehr ungehalten, nachdem ich beim zweiten Mal nicht verstanden habe was er meint, hat er einfach aufgelegt.

Auf meinem Konto finde ich auch keine Hilfe. Ich werde ab jetzt versuchen ohne Paypal auszukommen. Ganz schlechter Service. Ich bin richtig sauer!

Mir wurde ein defekter Artikel geliefert und der Händler war danach nicht mehr erreichbar. Kein Problem, dachte ich, denn ich hatte ja durch PayPal den Käuferschutz.

PayPal fand laut meiner Beschreibung des Defekts jedoch, dass der Artikel nicht kaputt genug sei, um ihn zu ersetzen. Ich verwies auf die mitgesendeten Fotos, die den Schaden deutlich dokumentierten, woraufhin mir mitgeteilt wurde, dass Fotos für sie kein Beweis seien, da ich sie ja mit Photoshop hätte bearbeitet haben können.

Dafür, dass der Händler über mehrere Wochen nicht per Mail erreicht werden konnte und die hinterlegte Telefonnummer nicht stimmte, gebe es sicher gute Gründe.

Auf jeden Fall sei das kein Fall für den Käuferschutz. Da wurde mir dann mitgeteilt, dass schon ein leeres Paket notwendig gewesen wäre, damit der Käuferschutz greifen würde.

Absolut unqualifiziertes Personal, das sich keine Mühe gibt. Keiner nimmt sich Zeit. Niemand bemüht sich.

Standardisierte Antworten. Werben mit Käuferschutz — nur leider gibt es den nicht. Der Chat ist eine absolute Frechheit, so kann man nicht mit Kunden umgehen.

Immerhin geht es hier um Geld und nicht um irgendetwas. Unqualifizierte, freche Mitarbeiter, die einfach den Hörer auflegen. Ich suche eine E-Mail-Adresse, die ich bis heute noch nicht gefunden habe, bin ich zu dämlich oder haben die gar keine, das scheint alles Absicht zu sein.

PayPal unterstützt Betrüger mehr als den regulären Kunden. Ich habe über PayPal einen Artikel bezahlt, erhielt jedoch einen völlig anderen, minderwertigen Artikel vom Verkäufer zugesandt.

Die Ware wurde aus Deutschland versandt. Als ich daraufhin den Verkäufer um Rückerstattung bat, wurden mir von 4 Dollar bis 13 Dollar Preisnachlässe vorgeschlagen, die ich ablehnte, weil der zugesandte 5 Dollar Artikel keine 50 Dollar wert ist, die ich inklusive Versand bezahlt habe.

PayPal verlangt jetzt von mir, da ich den Nachlass von 13 Dollar abgelehnt habe, nunmehr den Artikel auf eigene Kosten an den Händler, diesmal jedoch an eine Anschrift in China zurück sende, vorher könne man keine Rückzahlung leisten.

Versende ich also demnächst eine Büroklammer nach China, habe sie aber vorher als etwas anderes deklariert, muss mein dummer Käufer auch erst noch diese Büroklammer zurückschicken, auf eigene Kosten, damit er sein Geld zurück bekommt?

Das ist in der Tat unterirdisch schlecht von PayPal, zumal ich bereits einige Hundert Transaktionen ohne irgendwelche Beanstandungen dort getätigt habe.

Herzlichen Glückwunsch an Betrüger, so mach man schnell viel Geld. Für mich absolut inakzeptable Verfahrensweise.

Die Rücksendung dokumentiere ich allerdings in jedem einzelnen Schritt mit Bild, sonst kommt der Verkäufer vielleicht sogar noch auf den Gedanken, ich hätte einen anderen Gegenstand zurückgeschickt, ähnlich seiner Verfahrensweise.

Insgesamt eine traurige Leistung. Gut, wenn alles klappt, bei Problemen einfach nur unterirdisch schlecht. Eine richtige inkompetente Firma.

Käuferschutz gibt es keinen. Bei Problemen ist man auf sich selbst gestellt. Telefonisch nicht erreichbar, auf Emails wird nicht geantwortet.

Besser andere Zahlungsmöglickeiten wählen. Völlig nutzlos, von wegen sicheres Bezahlen mit Paypal Nur im Chatverfahren erreichbar und dort schreibt man mit 50 verschiedenen Personen und jeder muss sich mal den Fall genau anschauen und gibt dann eine andere Auskunft als der Mitarbeiter zuvor.

Meine Vermutung: dort sitzen nur Idioten. Mit so einen Service müssten die ja schon nach kürzester Zeit vom Markt sein.

Diese Beträge überweist mir PayPal nicht auf mein aktives Kartenkonto. Ich werde vom "Kundenservice" immer wieder, durch allgemein formulierte Mails, abgewimmelt.

Habe 5 Artikel auf Ebay verkauft über PayPal. Bin Betrügern zum Opfer gefallen und Paypal hat denen natürlich schön dabei geholfen, ihr Geld zurück zu erhalten.

Streitwert knapp 2. Das ist Unterschlagung! Ich bin Privatperson, das ruiniert mich für die nächsten Monate. Ich nutze Paypal schon jahrelang und war bisher immer zufrieden.

Telefonisch ist Paypal nicht zu erreichen und auf E-Mails reagiert Paypal auch nicht! Ich habe diese Sache nicht klären können und nun Ware und Geld verloren.

Ich war die längste Zeit Kunde bei Paypal. Innerhalb der Frist konnte über die Homepage von Paypal kein Onlineantrag auf Käuferschutz gestellt werden, da die Internetseite nicht die Möglichkeit vorsah.

Wir haben stundenlang entsprechend der Anleitungen versucht, den Link zu finden. Dieser Link fehlte. Wir fühlen uns von PayPal übervorteilt und behalten und entsprechende juristische Schritte vor.

Unsere ersten Erfahrungen bei einem Konflikt mit dem Verkäufer sind hinsichtlich der vollmundigen Versprechungen von PayPal mehr als ernüchternd. Auch die Homepage ist sehr unübersichtlich gestaltet.

Nach 8 Wochen wurde das Geld jetzt von PayPal freigegeben.. Ich hatte über Ebay sehr gut erhaltene Schuhe kaum getragen an eine Privatperson verkauft und als Zahlungsweg PayPal angeboten.

Die Person war anscheinend mit den Schuhen nicht zufrieden sie seien "ausgelatscht" gewesen , was jedoch meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt war.

Ich hatte eine detaillierte Beschreibung der Schuhe abgegeben, die den Zustand der Schuhe definitiv widerspiegelte. Paypal hatte mich per E-Mail kontaktiert, ich solle Stellung zu den Vorwürfen nehmen und innerhalb von 14 Tagen antworten.

Ein Kundenservicemitarbeiter teilte mir telefonisch mit nachdem ich mit sehr viel Mühe einen Kontakt zum Kundenservice überhaupt erst herstellen konnte , dass zugunsten des Käufers entschieden wurde und ich nun kein Anrecht auf den Kaufpreis von 54 EUR habe.

Ich fragte, ob wenigstens mir die Ware zurückgeschickt wird, aber dies sei nicht möglich. Ich hatte die Käuferin per E-mail kontaktiert und sie gebeten, mir die Ware zurückzuschicken, doch die Dame hatte nur patzig geantwortet und mir natürlich nicht die Ware zurückgeschickt.

Ich hatte einen Rechtsanwalt eingeschaltet, jedoch konnte dieser in dieser Sache nichts erreichen. Versand nie erhalten habe.

Bisher war ich recht zufrieden, aber plötzlich komme ich an mein Geld nicht ran, ohne meine Daten per Personalausweis, Kontoauszüge, etc.

Und für Rückfragen steht niemand zur Verfügung Man dreht sich einfach nur im Kreis! Diese Konto werde ich schnellstmöglich kündigen, sobald ich wieder Macht über mein eigenes Geld habe!

Paypal, hervorragend, Kundenservice mit Abstand der beste, immer freundliche kompetente, geschulte Mitarbeiter hat man da am Telefon.

Hilfe immer schnell und sachlich. Paypal - da ist man Kunde und man wird auch so angesehen und behandelt. Kein langes Warten am Telefon und schnelle sachliche Hilfe wenn es Probleme gibt.

Ich habe keine E-Mail von Paypal empfangen können und keiner vom Kundenservice konnte mir helfen, das Problem zu lösen. Ich habe mit über 10 verschiedenen Personen Kontakt gehabt, teilweise wurde mir 5x die Mail Adresse freigeschaltet ohne Erfolg.

Die Mail Adresse ist korrekt, aber es kam nie was an. Dadurch bin ich mit einer Rechnung in Verzug geraten. Paypal hat mir eine Zahlungserinnerung geschickt, die nie ankam.

Auf Anfrage, ob ich die Mail per Post bekommen könnte, damit ich es nachvollziehen kann wurde mir dieses verneint.

Eine Lösung wurde nicht vernünftig erarbeitet. Das nenne ich sehr schlechten Kundenservice. Die App ist toll.

Darüber hinaus wird bei Kwitt keine Gebühr fällig bei Paypal gibt es immer wieder unwissende Nutzer, die bei privaten Zahlungen an Freunde den Käuferschutz aktivieren, das kostet nervige Gebühren.

PayPal ist für mich das Non plus Ultra. Super Kundenkontakt, super schnelle Abwicklungen. Jahre lange Erfahrung.

Auch die App absolut übersichtlich, leicht in der Bedienung und sehr zuverlässig. Nie Probleme! Super sicher! Sehr zuverlässig! Klasse Kundenorientierung!

Sogar Ratenzahlungen möglich! Ich nutze Paypal schon recht lange und war bis heute an sich zufrieden. Es gibt in Sachen Nutzerführung sicher Optimierungsbedarf, aber zumindest wurden Transaktionen immer richtig ausgeführt.

Bis auf die an einen bestimmten Zahlungsempfänger. Dabei handelt es sich um meine Cousine, der ich bereits häufiger Geld per Paypal habe zukommen lassen.

Meine Recherche hinsichtlich der Ursache blieb leider erfolglos. Leider ist dies seitdem Dauerzustand, womit nun bereits für 6 Zahlungen Gebühren erhoben und von Paypal eingehalten wurden.

Nachdem ich mehrfach versucht habe, Paypal zu kontaktieren bei dem Versuch, anzurufen, wurde nach dem 1.

Ton sofort die Verbindung unterbrochen , habe ich heute endlich im Message Center mit dem Kundenservice sprechen können.

Inzwischen waren mindestens 8 Mitarbeiter des Kundenservice mit meinem Fall betraut. Jeder sagt dasselbe, nämlich, dass ich alle Zahlungen als "geschäftlich" deklariert habe.

Dies habe ich nicht getan. Spätestens nachdem ich das erste Mal von meiner Cousine auf die Gebühren hingewiesen wurde, habe ich wohl sehr genau darauf geachtet, alles richtig anzugeben.

Leider wurde ich nur für keine der Zahlungen mehr aktiv um Kategorisierung als "geschäftlich" oder Zahlung an "Freunde und Familie" gebeten. Ich habe sehr genau darauf geachtet.

Ich nutze die App zudem sehr aktiv und habe dieses Problem einzig und allein, wenn ich Zahlungen an diese eine E-Mail-Adresse versende.

Komischer Zufall. Der Kundenservice präsentiert sich in mindestens 7 von 8 Fällen bzw. Mitarbeitern als wenig unterstützend bis abwehrend.

Gleichbleibende Aussage ist, dass eine Erstattung der Gebühren nicht erfolgen kann, obwohl ich nachweislich keine geschäftliche Zahlung geleistet habe.

Ein katastrophales Kundenerlebnis und ganz trauriges Ergebnis für ein Unternehmen, dessen Kerngeschäft das Abwickeln elektronischer Zahlungen ist.

Nun muss der Rechtsweg gegangen werden, was ich sehr gerne vermieden hätte. Unseriös und unprofessionell - kennt seine eigenen Vorgänge nicht.

Nach meiner letzten Zahlung via Lastschrift per Paypal gab es ein Problem. Paypal teilte mir mit, dass mein Paypal Konto einen Saldo aufweisen würde und ich diesen zu begleichen habe.

Und wie soll man einen Account ausgleichen, wenn man keinen besitzt? Wie gesagt, die Zahlung sollte per Lastschrift passieren, was accountlos funktioniert und sonst auch keine Probleme verursacht.

Ich habe 3 Tage! Grundsätzlich ist Paypal für Nicht-Kunden nicht zu erreichen. Keine Chance irgendeinen Konakt herzustellen. Also musste ich einen Account erstellen, um überhaupt an Informationen zu kommen.

Seitens Paypal hat man einfach das Problem nicht verstanden. Meinen Vorschlag, mir doch bitte einfach eine Bankverbindung zu nennen, auf welche ich den Fehlbetrag überweisen kann, hat man mehrere Male schlicht ignoriert.

Als dann am dritten Tag der x-te Mitarbeiter doch darauf eingegangen ist, war das in 3 Minuten erledigt. Zwischendurch schrieb mir ein Paypal Mitarbeiter schon, dass der Vorgang schon bei einem Inkasso-Büro läge.

Bin mal gespannt, ob noch was kommt. Ich habe alles mitprotokolliert und bin gespannt, ob ich das demnächst einem Inkasso-Büro nochmal alles erklären darf.

Ich wiederhole mich: Unseriös und unprofessionell. Nie wieder Paypal - auch keine Lastschrift mehr! Habe einen Artikel gekauft und umgetauscht.

Seitdem warte ich auf das Geld. Der Verkäufer behauptet, das Geld angewiesen zu haben. Einen Kontakt habe ich auch auf keine Weise hinbekommen. Richtig ärgerlich.

Ich werde es nicht wieder nutzen. Schlimmster Anbieter überhaupt. Egal in welcher Form Hilfe benötigt wird, es gibt keine. Könnte ich mein Konto löschen, würde ich es tun.

Aber es wird einem so schwer gemacht, das ist unfassbar! Hätte ich es früher gewusst, hätte ich niemals ein Konto eröffnet.

Da ist es mit Klarna allemal einfacher und die sind auch bisher super freundlich. Kundenschutz ist de facto nicht vorhanden! Sämtliche Anfragen diesbezüglich werden automatisiert?

Eine weitere Reklamation ist nicht möglich, das System ist bereits so programmiert. Betrüger werden bewusst gedeckt, um die Gebühren ohne Rücksicht auf Kundeninteressen kassieren zu können.

Reine Abzocke zum Zweck der eigenen Gewinnmaximierung. Versuche, Paypal wo möglich zu meiden!

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 Gedanken zu „Paypal Bewertung Erfahrungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.